Waffenbesitzkarte WBK

Eine WBK wird beim Ordnungsamt beantragt. Dort bekommt man die entsprechende Formulare, oder beim Schützenverein / Verband. Gesetzliche Voraussetzung:

1 Jahr Mitgliedsschaft in einem Schützen Verein, der einem anerkannten Verband angehört, und mindestens 12 (regelmäßig 1 x monatlich) oder 18 mal (unregelmäßig) mit „erlaubnispflichtigen Waffen „ trainiert haben, Schießbuch führen. Wichtig ist die sofortige Anmeldung des SV an den Verband, denn der Verband bestätigt erst nach 1 Jahr Verbandszugehörigkeit den „Waffen Bedarf“ für die Disziplin(en) laut Sportordnung. Der SV bestätigt deine Angaben und der Verband bestätigt die Richtigkeit der Angaben des SV.

In diesem Jahr muss ein Sachkunde Lehrgang erfolgreich absolviert werden.

Du musst dem Amt das vorhanden sein eines gesetzeskonformen Waffenschranks für die Waffen und ein Behältnis für die Munition nachweisen.

In dem Antrag schreibst Du rein was für Waffe(n) und die dazugehörige Munition Du kaufen willst, der Regelbedarf für Sportschützen sind 2 Kurzwaffen und 3 halbautomatische Lang Waffen, aber nur 2 Waffen pro 6 Monate, die gehen auf die „Grüne“ es gibt auch noch eine „Gelbe“ f ü r Sportschützen da werden z.B. repetier Lang Waffen usw. eingetragen, siehe I-Net. Wer mehr als den Regelbedarf braucht (weil z.B. mehr Disziplinen) muss sich dies über den SV / Verband bestätigen lassen dann bekommt man diese Waffe(n) auch dazu.

Das Amt überprüft dich beim Bundeszentralregister in Berlin und beim zuständigen Polizeirevier und bei der Staatsanwaltschaft ob da etwas vorliegt. Ist das alles i.O. bekommst Du deine WBK mit Erwerbsberechtigung, diese ist ein Jahr gültig. Hast Du nun die Waffe(n) gekauft musst du diesen Kauf innerhalb von 14 Tage beim Amt Anmelden, das Amt stempelt dir die WBK mit Datum ab.